...beim Gewinn der MTSJ-Blitz-Mannschaftsmeisterschaft

Leider fanden nur vier Vereine den Weg in die Flörsheimer Stadthalle. An der Qualität gab es keinen Abbruch, da zumindest mit Hofheim, Flörsheim und Eppstein die Favoriten am Start waren. Bedauerlich ist nur, dass die benachbarten Raunheimer und die mitgliederreichen Bad Sodener nicht ans Brett gekommen waren.

Dass die Altersgrenze bei 20 Jahren liegt, hatte diese und weitere Vereine mit jüngeren bzw. schwächeren Spielern offenbar abgeschreckt.

Eine positive Ausnahme bildete in diesem Zusammenhang der SC Frankfurt-West, der für seinen Mut, nur mit Schülern unter 14 Jahren anzutreten, hart bestraft wurde. Ohne einen einzigen Brettpunkt zu erringen, landeten die Schützlinge von Betreuer Markus Busche auf dem vierten und letzten Platz.

Die übrigen Teams kämpften auf Augenhöhe um den Titel. Nach Abschluss des doppelrundig ausgetragenen Wettbewerbs wiesen der SV Hofheim, der Gastgeber und unser Team jeweils 8:4 Mannschaftspunkte und 16,0 Brettpunkte auf, was einen zusätzlichen Stichkampf zwischen diesen Dreien erforderlich machte. Dabei war die Dramatik kaum noch zu überbieten.

Wir konnten den SC Flörsheim 3,5:0,5 deutlich besiegen und nachdem sich Flörsheim und der SV Hofheim 2:2 unentschieden trennten, hätte uns bereits ein 2:2 gegen Hofheim zum Titel verholfen. Flörsheim war bereits aus dem Rennen, als wir im direkten Vergleich mit Hofheim antraten.

Beim Stand von 1,5:1,5 musste die letzte Partie am zweiten Brett zwischen dem bis dato verlustpunktfreien Nico Hartmann (Hofheim) und unserer Nathalie Popovic die Entscheidung bringen. Beide Blättchen hingen noch knapp oben. In ausgeglichener aber unklarer Stellung fiel bei Nico die Klappe zuerst, sodass die Eppos Nathalie und den Titelgewinn feiern konnten.

Zudem war unser Hessenligaspieler Eik Elstner bester Einzelspieler des Turniers. Er räumte  am Spitzenbrett mit hundert Prozent (8 Punkte aus 8 Partien) gegen starke Gegner alles ab und erhielt dafür einen Sonderpreis. Am 3. und 4. Brett steuerten Max Oplt 3,5 Punkte und Christoph Doll 5,5 Punkte zum Titelgewinn bei. Nathalie erzielte 5 aus 8. Herzlichen Glückwunsch

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok