Die erste Mannschaft gewann am 3. Advent in der Hessenliga gegen die in Bestbesetzung angetretenen Gäste von BVK Frankfurt II klar mit 5,5:2,5.
Damit schraubte das Team sein Punktekonto auf nunmehr stolze 6:2 Punkte, rückte in der Tabelle auf Platz 4 vor und sollte den Klassenerhalt nunmehr so gut wie sicher haben.
Ein versöhnliches und erfreuliches Ergebnis zum Jahresende, das anschließend gemeinsam auf dem Eppsteiner Weihnachtsmarkt gefeiert werden konnte.
Bernd Steyer, Thomas Marschner, Carsten Kreiling und Sebastian Syperek gewannen ihre Partien. Eik Elstner, Jan Glauder und Dieter Meinzer erreichten jeweils ein Unentschieden.
Dabei sah es lange nicht nach einem derart klaren Sieg gegen die nach DWZ sogar favorisierten BvK´ler aus. Erst als Carsten Kreiling denkbar knapp die 40-Züge-Zeithürde nahm; Bernd Steyer, der eher ums remis kämpfte noch gewann und Sebastian Syperek sogar noch eine verlorene Stellung drehen konnte, war der deutliche Sieg sichergestellt. Wie schon in der letzten Runde gegen Hofheim gelingt es den Eppsteinern derzeit meist nervenstark die zweite Partiehälfte für sich zu entscheiden.

Eppstein II trat in der MTS-Liga die Reise zum Aufsteiger aus Raunheim an. Ein gutes Pflaster, denn kein Eppsteiner verlor seine Partie“ somit stand am Ende ein deutlicher 6:2-Sieg zu Buche. Alexander Sehr, Christoph Doll, Jörg Nies und Ulrich Tergau gestalteten ihre Spiele jeweils siegreich. Roger Fischer, Joachim Hollstein, Michael Friedrich und Dirk Windhaus spielten remis. Bei nunmehr 4:4 Punkten überwintert die Mannschaft ebenfalls auf dem 4. Platz.

Einziger Wehmutstropfen des Tages: Eppstein III unterlag gegen Rüsselsheim II mit 2,5:5,5 und bleibt weiterhin Schlusslicht der Bezirksklasse C.
Im neuen Jahr müssen endlich Punkte für den Klassenerhalt erzielt werden, will der Abstieg noch vermieden werden.
Dieter Ehling und Michael Bergold gelangen die einzigen beiden Siege. Bruno Goetz erreichte am Spitzenbrett eine Punkteteilung.

Eppstein IV gelang in der Kreisklasse C indes mit einem 2,5:2,5-Unentschieden gegen Kelkheim VI der erste Punktgewinn in dieser Saison. Joungster Bernd Friedrich gewann dabei seine Partie und sein Bruder Markus siegte kampflos. Vanessa Doll und Marvin Anger hatten gegen spielstarke Gegner noch das Nachsehen, zeigten aber, dass die Eppsteiner für die Zukunft gut aufgestellt sind.
Betreuer Dietmar Schnabel remisierte am Spitzenbrett gegen die Betreuerin der Kelkheimer.

Insgesamt kann der Verein eine positive Bilanz zur Winterpause ziehen.

Am 23. Januar geht es in die nächste Runde.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok